Wo stehst du grad mit deinen Advents- und Weihnachtsplanungen? Viele sind schon mittendrin in Absprachen und Planungen dazu. Treffen auf Weihnachtsmärkten werden vereinbart, die Deko kommt alle Jahre wieder zum Vorschein, sie wird eventuell mit neuem modischem Schnickschnack angereichert. Um die Weihnachtstage ranken sich bereits Überlegungen, wo, mit wem, was gibt’s zum Essen?

Ganz klar: Wir sind jetzt in einer Jahreszeit, die so dicht ist wie keine andere in Bezug auf Feier- und Festtage, Gelegenheiten für üppiges Essen und Trinken (der Advent war einstens übrigens eine 4-wöchige FASTENzeit), Familientreffen von nah und fern. Sie ist jedoch genauso dicht an Gelegenheit für innere Stille, Ruhe und Rückzug. Das geht oft unter angesichts der kommerziellen und konsum-orientierten Außenablenkungen. Mit Black Friday fängt es ja schon an. Eine Aktion, die bei uns Komlettverweigerung und Aversion hervorruft, weil sie den Konsumenten einfach nur in einer Materialismus-Dunstglocke gefangen hält. Will insgesamt heißen: Die bevorstehende Zeit ist mehr als Weihnachtsmarkt und Glühwein.

Deswegen heute folgende Inspiration, die dich zu deinen inneren Werten und Überzeugungen führt:

  • Was ist dir wirklich wichtig im Advent?
  • Wen möchtest du vor Weihnachten unbedingt nochmal sehen, um ihm/ihr eine Freude zu machen, ein Danke auszusprechen für die Begleitung dieses Jahr? Vielleicht einfach nur mit einer kleinen Kerze, die Lebensenergie und Lebenslicht symbolisiert, oder einem kleinen Natursymbol vom letzten Spaziergang?
  • Plane dir einmal pro Adventswoche eine Stunde Zeit nur für dich ein, in der du eintauchst in diese wunderbare Vorweihnachtszeit, und sie in ihrem Ursprung zelebrierst: Als Ankunftszeit auf die Sonne, die an Wintersonnenwende wiedergeboren wird! Du kannst dir überlegen, welche Sonne in dir erstrahlen möchte, wen oder was du erwärmen möchtest mit deinem ganz persönlichen Sonnenstrahl? Wo willst du hin leuchten im Außen? Wo und für wen setzt du deinen ganz persönlichen Sonnen-Spot, um jemand mitten ins Herz zu treffen?
  • Lass dich begleiten, von herrlichen Räucherdüften deiner Wahl!

Mehr zur Adventszeit im Zoom am Donnerstag, 24.11., 19.30 Uhr. Du kannst dich bis 19.15 Uhr anmelden! Inhaltlich wirst du weitaus mehr erfahren als der Titel „Adventliche Räuchermischungen“ signalisiert. Es geht um ganz viele Adventssymbole, die wir alle kennen und nutzen, wir kennen jedoch ihre Bedeutung nicht mehr und deswegen haben sie zum Teil auch ihre Kraft für uns verloren. Strecken wir ihnen wieder die Hand entgegen, damit sie mit ihrer Magie unsere Seele verzaubern und unser Herz tief berühren können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Explore More

Raunächtezeit = Chillzeit!

Was du unbedingt machen solltest in den Raunächten: Chillzeit nie ausbremsen, dich dem Nichtstun hingeben, oft nein sagen, Magie zaubern, verrückt denken...

Worauf dein Fokus JETZT liegen sollte?!

Was steht an, wenn wir in den nächsten Wochen "im FLOW" sein wollen? Worauf sollten wir achten, wenn es um die Umsetzung unserer Herzensangelegenheiten geht?

Die wichtigsten spirituellen Werkzeuge

Der spirituelle Methoden- und Werkzeughimmel scheint keine Grenzen zu kennen. Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren!