Der Verbrauch von Kerzen steigt von Jahr zu Jahr. Leider gerade das Segment, das mich erschauern lässt, nämlich billigste Duftkerzen mit synthetischen Zutaten. Dabei sollten wir bedenken: Wir atmen das ein, was eine Kerze von sich gibt.

Im Zuge meiner Recherchen für den Zoom am 17. März über Kerzen, deren Inhaltsstoffe und wie man sie selbst weihen und segnen kann, bin ich auf interessante Hersteller gestoßen. Unter anderem auf ein schweizer Sozial-Unternehmen, das ganz phantastische Kerzen zu einem überaus akzeptabeln Preis (3,90 für eine Kerzengröße von 6 x7 cm) herstellt, die es auch in Deutschland zu beziehen gibt. Auch ein deutsches Unternehmen, das einen sehr hohen Qualitätsstandard hat, habe ich entdeckt, ebenfalls zu einem sensationellen Preis, vergleichbar mit den schweizer Kerzen. Das lässt das Herz eines jeden Kerzen-Liebhabers höher schlagen – auch bei den Teelichtern, ebenfalls ein schwieriges Thema, wenn man auf der Suche ist nach umweltverträglichen UND gut funktionierenden Teelichtern für das Räucherstövchen.

Im Vorfeld zum oben genannten Zoom erhälts du nach deiner Buchung bereits die genannten Kerzenhersteller als Bezugsquelle für die Kerzen, die du im Zoom weihen möchtest. Zudem erfährst du, wie du dir einen schönen Platz herrichtest, um deine Kerzen zu weihen – für dich oder für jemand anderen.

Hier kannst du dich zum Zoom anmelden: Kerzen weihen und segnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Explore More

Räuchern mit Schlehen – Türöffner zur Seele

Die Schlehe, auch bekannt als Schwarzdorn, kündigt als Frühblüher den Frühling an und verzaubert uns mit ihrem weißen Blütenmeer, bevor sich die Blätter entfalten. Traditionell erscheinen

Räucherzyklus für Inspiration

Beschäftigt dich auch manchmal die Frage, wovon man sich eigentlich inspirieren lässt? Jeder Mensch hat ja seine ganz eigenen Inspirationsquellen. Meine sind: Bücher. Der Austausch mit

Mahonienblüten räuchern – geht das?!

Die Mahonie (Mahonia aquifolium) gehört zur Familie der Berberitzengewächse. Die Mahonie gehört zur Familie der Berberitzengewächse und ist vor allem in Nordamerika heimisch. Sie findet sich